News

Neuerungen für die Kettvorbereitung

Im Bereich Kettvorbereitung hat KARL MAYER die schicke, flexible Best-of-Sektionsschärmaschine PRO WARP® und die extrabreite MM 128/3.600 im Messegepäck. Zudem zeigt der Hersteller durchdachte technische Lösungen: die Double-Vario-Technologie für den Denim-Bereich und die Size Box VSB als Herzstück der Schlichtmaschine PRO SIZE®.

Mit der PRO WARP® (Abb. 1) zeigt KARL MAYER eine Konzept- und Designstudie für einen schicken Newcomer mit höchster Flexibilität. Die Anlage im frischen firmeneigenen Maschinendesign vereint die Leistungspotenziale der Opt-O-Matic und ERGOTEC, löst diese Modelle nach dem Serienstart ab und bietet – ausgestattet mit der Best-of-Technologie –maximale Gestaltungsspielräume im Produktionsprozess. So lässt sich beispielsweise die Drehrichtung der Schärtrommel einstellen und die Auftragsregelung an das eingesetzte Garnmaterial anpassen. Generell deckt die neue PRO WARP® ein äußerst breites Anwendungsspektrum ab: Fäden für die Hemdenfertigung können beim Bäumen ebenso verarbeitet werden wie Technische Garne. Die Bäumgeschwindigkeit beträgt maximal 500 m/min. Der Baumfülldurchmesser reicht von 800 bis 1.250 mm, die Arbeitsbreite ist von 2.200 bis 5.600 mm wählbar und die Werte der Zugkräfte beim Schären liegen zwischen 20 und 1.800 N.

Die neue MM 128/3.600 (Abb. 2)basiert auf dem erfolgreichen Maschinenkonzept der MM 128, verarbeitet wie diese, 128 Fäden, ist aber um 1.350 mm breiter. Damit zielt die 3.600 mm-Variante auf eine neue Anwendung ab: auf die Fertigung von Muster- und Produktionsketten mit mittleren Lauflängen für die Herstellung hochwertiger Möbelbezugs- und Dekostoffe.

Zu den Performance-Highlights der MM 128/3.600 für den Premium-Heimtextilsektor zählen insbesondere Designvielfalt durch ausgedehnte Muster, viele Farben und die Verarbeitung verschiedenster Garne. Zudem zeichnet sich der Zuwachs in der Multi-Matic®-Baureihe durch eine hohe Produktivität und Kettbäume höchster Güte aus.

Schlichten pro Qualität, Flexibilität und Nachhaltigkeit – all dies bietet die Size Box VSB als Herz der Schlichtmaschine PRO SIZE®.

Das innovative Schlichtequipment verzichtet auf das Tauchen und nutzt stattdessen drei hochturbulente, einheitliche Auftragszonen mit patentierten Auftrags-/Quetsch-Walzen und Sprühbarrensystem (Abb. 3). Die Vorteile hieraus sind beträchtlich: Im Vergleich zum Tauchbadprozess werden bis zu 10 % weniger Schlichtezusätze benötigt, der Energieaufwand beim Entschlichten sinkt und es fällt weniger Abwasser an. Zudem ist der Schlichteauftrag durch eine hohe Schlichtezirkulation außerordentlich homogen. Der gleichmäßigere Schlichtefilm und weniger Staubanfall – erreicht durch eine effiziente Schlichtefiltration – machen eine Effizienzerhöhung in der Weberei und den Wechsel vom Double- zum Single-Size-Box-System möglich. Zudem ist die VSB ergonomisch aufgebaut. So wird die Kettbahn beim Einlauf vertikal geführt und damit Platz für einen einfachen Zugang der Anlage geschaffen sowie ein uneingeschränkter Blick auf den gesamten Prozessablauf ermöglicht (Abb. 4). Last, but not least überzeugt die VSB durch Flexibilität. Der auf die Anzahl der Fadenenden und die Garnfeinheit bezogene Einsatzbereich des Schlichtetrogs ist im Vergleich zu konventionellen Systemen bis zu 20 % größer (Abb. 5).

Für die Kettvorbereitung der Jeansbranche hat KARL MAYER mit seiner ProDye® eine flexible Färbeanlage im Angebot. Herzstück des innovativen Equipments für die Denim-Fertigung ist ein Färbetrog mit Double-Vario-Technologie. Die Anlage führt die Kettfäden in zwei Kammern mit einem Garninhalt von 11,2 m durchs Färbebad und gewährleistet dabei eine perfekte Durchströmung des Garnmaterials. Die Flotte zirkuliert bis zu zehn Mal pro Stunde. Ergebnisse hieraus sind eine hohe und gleichmäßige Anfärbung, tiefe Indigotöne und insgesamt eine drastische Senkung des Produktanteils mit Zweite-Wahl-Qualität. Ein weiterer Vorteil entsteht durch die mögliche Integration der Stickstoff-Technologie: Die Reduzierung des gesamten Färbebads um bis zu 20 % ist damit erreichbar. Ein System zum Walzenaushub erleichtert darüber hinaus das Handling beim Beheben gebrochener Fadenenden und bei der Reinigung.

Zurück zur Übersicht