Textile Lösungen für Mund- und Nasenmasken

Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus steigen weltweit rasch an und verlangen nach schnell verfügbaren Lösungen.

In diesem Zusammenhang hat das Robert-Koch-Institut das Tragen von Mundschutz, auch nicht zertifizierter „Behelfsmasken“ aktuell neu bewertet: „Wenn Menschen - auch ohne Symptome - vorsorglich eine Maske tragen, könnte dies das Risiko einer Übertragung von Viren auf andere mindern, heißt es auf der Internetseite des RKI.

Die KARL MAYER Gruppe bietet mit ihren Wirkmaschinen und Strickmaschinen Fertigungstechnologien zur Produktion von textilen Lösungen, um die Verbreitung von Krankheitserregern einzudämmen.

Ihr Ansprechpartner

Gabriela Schellner
Senior Manager Textile Development

 

Gewirkte Mund- und Nasenmasken - hocheffiziente Produktion

  • KARL MAYER bietet mit seinen Raschelmaschinen eine Fertigungstechnologie zur hocheffizienten Produktion von Mund- und Nasenmasken.

    Die Masken wurden im Haus KARL MAYER entwickelt und entstehen in einer hochproduktiven One-Step-Produktion in hohen Stückzahlen.

    Das heißt die Masken werden in einem Stück gefertigt, ohne Nähaufwand. Ein Output von bis zu 400 Masken pro Stunde ist je nach Variante auf einer 138“ breiten Maschine möglich.

Für verschiedene Ansprüche hat KARL MAYER unterschiedliche Modelle von Gesichtsmasken entwickelt. Einige Beispiele von gewirkten Gesichtsmasken haben wir für Sie im virtuellen Showroom bereitgestellt:

Weiter Informationen über die Herstellung von gewirkten Mund und Nasenmasken finden Sie in unserem Video: 

>> Video: Hocheffiziente Produktion von Mund- und Nasenmasken

 

>> Zu den Maschinen

 

 

Elastische Bänder für Gesichtsmasken - Schnelle Hilfe durch einfache und effektive Herstellung

  • Der momentan hohe Bedarf an Schutzkleidung bringt in einigen Bereichen Engpässe mit sich, so auch an Bändern für Gesichtsmasken.

    KARL MAYER hat eine einfache Lösung entwickelt um elastische Bänder für Mund- und Nasenmasken in hohen Stückzahlen zu produzieren: Zweibarrige Trikotmaschinen für elastische Artikel können völlig unkompliziert auf die Herstellung von Bändern umgestellt werden.

    Auf den hochproduktiven Wirkmaschinen können so Bänder für bis zu 15 Millionen Masken pro Monat hergestellt werden.

Heute werden die Bänder in erster Linie in Asien auf Bandwebmaschinen produziert. Durch die Nutzung der in Europa vorhandenen Wirkmaschinen können schnell und unkompliziert regionale Engpässe behoben werden. 

>> Elastische Bänder im virtuellen Showroom

  • Effektive Herstellung von elastischen Bändern mit unterschiedlichen Breiten

  • Hochproduktiv: Zweibarrige Trikotmaschinen

  • IHR ANSPRECHPARTNER

     

    Markus Otte

    Produktentwickler Textiltechnik

     

    KARL MAYER R&D GmbH

    Brühlstraße 25

    D-63179 Obertshausen

 

Gesichtsmasken von STOLL Strickmaschinen

  • Auf STOLL Flachstrickmaschinen lassen sich Behelfsmasken effizient und passgenau herstellen. Durch gezielte Ausformung und Schnitt genaues stricken auf der STOLL Flachstrickmaschine kann ein wiederverwendbares und komfortables Produkt hergestellt werden. Die Masken benötigen keinen gesonderten Konfektionsaufwand.

    Das Besondere: STOLL STELLT IHNEN DIE MUSTER VON BEHELFSMASKEN ZUR VERFÜGUNG!

    Unter www.patternshop.stoll.com finden Sie die neue Strick-Masken-Generation.

    *Die STOLL Masken sind weder medizinisch noch anderweitig getestet und zertifiziert.

  •   
      >> www.stoll.com

Gestrickte Seamless 3D Mund und Nasenmasken

Gestrickte Gesichtsmaske mit integrierter Filtertasche

Weitere Muster von gestrickten Gesichtsmasken finden Sie im STOLL PATTERN SHOP.

>> www.patternshop.stoll.com

 

Ansprechpartner

Gabriela Schellner
Senior Manager Textile Development KARL MAYER R&D GmbH
Brühlstraße 25 63179 Obertshausen