Ausbildung

Stefan Arnold

AUSBILDER für Fachkraft für Metalltechnik (m/w/d) und Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

Was sind Ihre Aufgaben?
Meine Aufgabe ist es, euch den geübten Umgang mit Metallen beizubringen. Das beginnt bei der Grundausbildung wie dem Feilen und geht weiter mit den Werkzeugmaschinen. Danach kommt Schweißen, Schmieden, Härten und Schleifen hinzu. Je nach Beruf bringe ich euch das Bedienen der computergesteuerten Fräsmaschine bei.
 

Wie sieht Ihre berufliche Laufbahn aus?  
Ich habe eine Ausbildung als Werkzeugmechaniker in Fachrichtung Formtechnik gemacht. In diesem Job habe ich lange Zeit mit CAM-Programmen sowie CNC Dreh- und Fräsmaschinen gearbeitet und geschweißt. Auch vor Karl Mayer war ich schon einige Jahre als Ausbilder tätig.

Was war Ihr schönstes Erlebnis bei Karl Mayer?
Das war, als ich das erste Mal die Ausbildungswerkstatt gesehen habe.


Was hat sich seit Ihrer Ausbildung geändert?
Vieles, aber besonders aufgefallen ist mir die Entwicklung der Fertigungsverfahren. Viele gibt es nicht mehr oder werden nicht mehr genutzt.
 

Worauf legen Sie in der Ausbildung besonders wert?
Mir ist vor allem Ordnung und Sauberkeit wichtig.


Warum sind Sie Ausbilder geworden/ Was mach Ihnen Freude?
In vielen Firmen werden Azubis als billige Arbeitskräfte gesehen und schlecht auf die Prüfungen vorbereitet. Ich wollte meinen Teil dazu beitragen, dies zu ändern, indem ich den Azubis helfe, einen guten Abschluss zu erlangen.
 

Was schätzen Sie an KARL MAYER?  
Dass die Ausbildung hier so einen hohen Stellenwert hat. Es wurde viel Geld investiert, um den Azubis möglichst viel an Wissen und Kenntnissen vermitteln zu können.


Warum bei Karl Mayer eine Ausbildung machen?
Weil wir eine moderne, gut ausgestattete Ausbildungswerkstatt mit einem tollen, kompetenten Ausbildungsteam haben und wir hier sehr viel Wert auf eine gute Ausbildung gelegt wird.


Wie wird sich die Ausbildung in Zukunft weiterentwickeln (Zukunftspläne)?
Ich gehe davon aus, dass die Digitalisierung weiter voranschreiten wird und man sich in einigen Jahren mehr mit den additiven Fertigungen wie dem 3D-Druck befassen wird.

Lerne unsere Ausbilder kennen

Du suchst einen Ausbildungsbetrieb mit einem Ausbilder, der das Beste aus dir herausholt? 
>> Ausbilder kennenlernen