News

Mit digitalen Lösungen die Herausforderungen unserer Zeit meistern i

Die KARL MAYER-Gruppe hat zur ITMA ASIA + CITME die Digitalisierung im Fokus, 12. bis 16. Juni 2021, Stand A 35, Halle 4 des NECC in Schangha

Die Textilbranche ist Flexibilität gewohnt, die Corona Pandemie hat die Veränderungsdynamik allerdings nochmals enorm erhöht. Auf die Herausforderungen der Krise hat der innovative Weltmarktführer KARL MAYER rasch reagiert und seine Entwicklungsaktivitäten vor allem im Bereich Digitalisierung erheblich beschleunigt. Ergebnisse sind digitale Vorreiterlösungen für Maschinen, technische Serviceleistungen und Daten, die die Textilproduktion schneller, autarker und vielfältiger machen.

Mehr zu den Vorteilen gibt es während der ITMA ASIA + CITME vom 12. bis 16. Juni 2021 in Schanghai auf dem Stand von KARL MAYER, A 35 in Halle 4 des NECC zu sehen. Hier spielen die neusten digitalen Produkte, die vor allem unter der Marke KM.ON angeboten werden, die Hauptrolle – insbesondere bei den ausgestellten Maschinen mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Repertoire der Hightech-Modelle wird durch eine Schau trendigen Textilentwicklungen komplettiert und umfasst erstmals Vertreter der Marke STOLL. Damit finden Besucher aus den Bereichen Wirkerei, Flachstrickerei, Weberei und Kettvorbereitung auf dem Stand von KARL MAYER Lösungen zur wirkungsvollen Optimierung, vor allem aber für die Erweiterung ihrer Geschäfte. China hat die Corona-Pandemie relativ rasch überwunden. In den ersten drei Monaten 2021 erreichte sein Wirtschaftswachstum ein Rekordniveau. Der Boom führte bei den Textilherstellern zu regen Investitionsaktivitäten, bei denen ihnen die KARL MAYER Gruppe zur Seite steht. „Wir wollen unsere Kunden dabei unterstützen, an der derzeitigen Konjunktur teilzuhaben. Wir bieten ihnen Lösungen, die vor allem die Möglichkeiten der Digitalisierung für eine hocheffiziente Produktion nutzen“, sagt Arno Gärtner, CEO der KARL MAYER Gruppe.

Der renommierte Global Player freue sich auf den Austausch über seine Innovationen und Markttrends direkt vis-à-vis mit seinen Gästen, erstmals seit Beginn der Pandemie und in seiner wichtigsten Absatzregion. Weitere Neuerungen und Gesprächsmöglichkeiten gibt es während der Hauptmessetage zu einer In-house Show bei KARL MAYER (CHINA) in Changzhou.

Auch die Kunden ohne Reisemöglichkeit können mehr über die markwirksamen Lösungen für das aktuelle und künftige Geschäft erfahren. Im Anschluss an die ITMA ASIA + CITME gibt es eine Hybridmesse mit Rundgang durch den virtuell dargestellten KARL MAYER-Messestand inklusive vielfältiger digitaler Infomaterialien wie Videos und Interviews mit Experten von der Live-Messe.

 

Maschinen mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis für Märkte mit starker Nachfrage

WIRKEREI

Die HKS 3-M ON, 280", setzt beim Wirken neue Standards in puncto Output und Flexibilität. Das innovative HKS-Modell ist mit 2.500 min-1 rund 15 % schneller als sein Vorgänger mit gleicher Arbeitsbreite und durch die Breitenexpansion nochmals produktiver als die schmalere 210"-Version. Trotz der hohen Geschwindigkeit bietet die HKS 3-M ON die vielfältigen Mustermöglichkeiten der EL-Getriebe. Grundlagen sind die neue elektromechanische Legebarrenansteuerung und die sichere Vernetzung der Maschine über den Industriecomputer k.ey mit einer Cloud. Von hier werden Musterdaten direkt auf die Maschine geladen, ohne Produktionsverzögerungen und Handlingsaufwand. Die Musterungspotenziale lassen sich durch verschiedene Geschäftsmodelle einfach an die aktuellen Marktbedürfnisse anpassen. So gibt es eine Variante für Musterrapporte über 36 Maschenreihen, die die webbasierte Software k.innovation CORE von KM.ON nutzt. Über das neu aufgelegte k.management Dashboard von KM.ON lassen sich zudem alle wichtigen Maschinenkennzahlen zeitunabhängig und mobil abrufen. Die Übersicht schafft Transparenz für schnelle Entscheidungen und eine effiziente Planung.

Die digitalen Lösungen können an der HKS 3-M ON oder beim KM.ON-Flagship-Store auf dem KARL MAYER Messestand ausprobiert werden. Weitere Highlights hier sind k.innovation STYLE für die kollaborative Erstellung von Designs in übergreifenden Teams und die neuen Paperless Solutions, mit denen Maschinenlauf und Warenqualität digitalisiert dokumentiert werden. Die digitalen Rapporte werden sicher in der Cloud abgelegt. Dies ersetzt die Zettelwirtschaft mit oft unleserlichen Daten und ermöglicht den schnellen, autorisierten Zugriff auf stets aktuelle Werte.

FLACHSTRICKEREI

Die STOLL-Flachstrickmaschinen der KARL MAYER Gruppe sorgen mit der Industrie 4.0-Plattform knitelligence® für höchste Effizienz und Produktivität in der Flachstrickerei. Das modulare System bietet mit seinen Software-Lösungen einen hohen Automatisierungsgrad in der gesamten Wertschöpfung. Für den Kreativprozess wird in Schanghai die neue Designsoftware k.innovation CREATE gelauncht. Für das Angebot haben STOLL und KM.ON – zwei Erfolgsmarken der KARL MAYER Gruppe – ihre Expertise und Kreativität kombiniert, um die Designentwicklung deutlich zu vereinfachen und die Programmierung zu beschleunigen.

Weitere Bausteine von knitelligence® sind k.innovation CREATE PLUS, das ein innovatives Programmierungssystem mit einer leicht zu erlernenden Benutzeroberfläche zur optimalen Nutzung der Strickpotenziale verbindet, sowie ein Produktions-Planungs-System (PPS) für das rationelle Management aller Prozesse. Während der Leitmesse demonstrieren gleich drei vernetzte knitelligence®-Flachstrickmaschinen die Leistungsfähigkeit der Plattform: zwei ADF-Modelle und eine neue BMS für den Commodity-Markt.

Die neue BMS 52 ki überzeugt durch die bewährte Qualität von STOLL, eine äußerst hohe Performance und minimale Kosten. Mit den digitalen Lösungen von knitelligence® fertigt der Newcomer während der Messe individualisierte Vorderteile für Kinderpullover in einem komplett vollautomatischen Prozess. Designs und Strickprogramm werden dabei mit k.innovation CREATE PLUS erstellt.

Die bewährte ADF-Familie wurde nochmals besser auf den Marktbedarf abgestimmt. Neu ist die ADF 830-24 ki knit & wear in der einzigartigen Feinheit E 10.2. Mit der hohen Nadelteilung fertigt das in Schanghai ausgestellte Modell feine STOLL-knit and wear®-Produkte mit Intarsia, Wendeplattieren und STOLL-ikat plating® sowie Weboptiken mit der STOLL-weave-in® Technology. Die Feinheit E 10.2 wird nunmehr für nahezu alle STOLL-Maschinen verfügbar sein.

Zudem wurde das Portfolio der ADF um eine Variante mit 36ʺ Arbeitsbreite erweitert. In Schanghai wird hierzu eine ADF 330 ki vorgestellt. Diese ist in den Varianten mit 24 und 32 Fadenführern und mit STOLL-weave-in®-Device verfügbar und fertigt während der Messe einen individualisierbaren Schuhartikel in der Multi-Gauge Feinheit E 9.2. Der nahtlos gestrickte 3D-Schuhoberstoff ist optimal für einen konfektionsarmen Folgeprozess in der Schuhherstellung vorbereitet.

KETTVORBEREITUNG

Im Bereich Kettvorbereitung Weberei präsentiert sich die ISODIRECT als eine effiziente Zettelmaschine für das Midrange-Segment mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das innovative Modell verarbeitet alle Stapelfasergarne, erreicht dabei eine Zettelgeschwindigkeit von bis zu 1.000 m/min und lässt sich mit einfachen Handgriffen bedienen. Die gefertigten Bäume sind absolut zylindrisch aufgebaut, präzise bewickelt und hinsichtlich der Zettellängen vollkommen identisch. Ein computergesteuertes Messsystem erlaubt Abweichungen von nur maximal 0,15 %. Mit den hochwertigen Bäumen der ISODIRECT können die Maschinen in der Weberei ihre Effizienzpotenziale voll entfalten.

 

Care Solutions – Aftersales der digitalen Generation für höchste  Wettbewerbsfähigkeit

Im Bereich Care Solutions nutzt KARL MAYER die Möglichkeiten der Digitalisierung für eine Aftersales-Betreuung auf vollkommen neuem Niveau.

Über ein neu entwickeltes Dashboard lassen sich Supportleistungen nunmehr auf einfachstem Wege, zielgerichtet und ohne missverständliche Kommunikation individuell buchen und in Anspruch nehmen.

Genutzt werden können Unterstützung durch Experten, Tools für das Ersatzteilmanagement und Online-Serviceangebote. Konkrete Produkte des Care-Solutions-Dashboards hierfür sind der bewährte WEBSHOP zur leichten Ersatzteilbestellung, ein Health-Check zur Inspektion der Maschine sowie Online-Aftersales-Tools zur sofortigen Fehlerbehebung an der Maschine aus der Ferne und für eine fachkundige Unterstützung. Zudem gibt es einen Button zum Abruf von Videos, die maschinentechnisches und technologisches Know-how vermitteln. Assistenzvideos und E-Learnings werden in diesem Bereich folgen.

Voraussetzung für die Nutzung der vielfältigen Angebote mit den klaren Kundenvorteilen ist die Vernetzung der Maschinen über k.ey.

 

Textile Lösungen für die Trends unserer Zeit

MASCHENSCHICK MIT FUNKTION UND NACHHALTIGKEIT

Für komfortable Mode und bequeme Loungewear präsentiert KARL MAYER trendige Textilmuster und schicke Bekleidungsteile mit wichtigen Produktattributen unserer Zeit: smart, casual und umweltfreundlich.

Für mehr Nachhaltigkeit lassen sich auf allen gängigen KARL MAYER-Maschinen recycelte PES- und PA-Garne verarbeiten – ohne Abstriche bei der Geschwindigkeit oder Produktqualität. Zudem kommt die Wirkerei ohne Schlichten aus. Mit weniger Wasser, Chemikalien und Energie als in der Weberei können gewebeähnliche Artikel gefertigt werden, wie feine gewebeähnliche Stoffe für Herrenhemden zeigen

Weniger Abfall und mehr Bequemlichkeit hat auch die konturennahe Fertigung zum Ziel. Hierzu wird ein sportives Fully-Fashion-Top von einer RDPJ 6/2 EL gezeigt, das mit Seamless-Technologie und Free-Cut-Machart ohne Nähte auskommt. 

Auch TERRY.ECO, die hochproduktive und nachhaltige Herstellung von Frottierwaren, hat Neues zu bieten. Erstmals wurde ein superweicher Frottierartikel aus saugfähigen Bambus-Fasern auf der Innenseite und ultraweichem Microfaser-Polyester außen auf einer TM 4-TS EL zu einer lässigen Loungewear verarbeitet. 

Abgerundet wird die Textilshow durch trendige Spitzenfashion und neue, innovative 3D-Crinkle-Artikel. Die Waren von einer HKS 4-M EL wurden durch einen Garnmix aus Polyamid und nur partiell eingezogenem Umwindegarn kreiert.

Eyecatcher für Gäste aus dem Flachstrickbereich dürften die extravaganten Fashionartikel der aktuellen STOLL-Kollektion „FASTER: From(CONCEPT)–To(STORE)“ sein. Zudem wird ein Gemeinschaftsprojekt zur Herstellung nachhaltiger Mund-Nasen-Masken vorgestellt.

MIT GREENDYE NACHHALTIG ZU GEWEBEN IN INDIGOBLAU

Im Denim-Bereich demonstriert eine Kollektion angesagter Jeans-Artikel die Leistungsfähigkeit der umweltfreundlichen Stickstofftechnologie von KARL MAYER für das Indigofärben. Der Farbstoffgehalt der tiefblauen GREENDYE-Textilien beträgt 1,5 bis 2,7 %. Hierfür durchlief die Baumwollrohware drei statt wie üblich sechs Färbetröge. Dies spart Flottenvolumen und damit Wasser bzw. Abwasser und Chemikalien. Zudem entsteht weniger Garnabfall und der Farbstoff ist besser fixiert.

GUT UNTERWEGS MIT GEWIRKTEN GEO- UND BAUTEXTILIEN

KARL MAYER Technische Textilien hat mit seinen Exponaten zur ITMA ASIA + CITME die Themen Infrastruktur und Bauwesen im Fokus. Insbesondere die vielfältigen Artikel für die Sanierung von Rohren, die Umsetzung von Bedachungssystemen, die Verstärkung von Fahrbahnen und den Einsatz als Putzgitter erweisen sich in China als Bestseller.

Zudem freut sich KARL MAYER Technische Textilien auf vielfältige Gespräche über die neue BIAXTRONIC® II. Die Wirkmaschine mit Schusseintrag wurde hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses optimiert und bereits im Vorfeld der Messe Schlüsselkunden erfolgreich vorgestellt.

 

Zurück zur Übersicht