News

Willkommen in der Zukunft der Kettvorbereitungstechnik

Branchenvorreiter KARL MAYER ROTAL zieht positive Bilanz nach seinem Open-House-Event zur Werkserweiterung

KARL MAYER ROTAL hat sich von seinen Anfängen als lokaler Maschinenanbieter Ende der 1960er-Jahre zu einem globalen Hersteller von Hightech-Kettvorbereitungsanlagen entwickelt und ist weiter auf Expansionskurs.

Erst zu Beginn dieses Jahres wurden die Werkshallen am Firmensitz in Mezzolombardo um 3.100 m² erweitert. Das Firmengelände beträgt nunmehr 9.000 m². Der Umsatz konnte in den letzten fünf Jahren vervierfacht werden.

Der Umsatz des Unternehmens liegt inzwischen bei 40 Millionen Euro. Im Jahr 2016 soll die 45-Millionen-Euro-Schwelle überschritten werden, hauptsächlich durch das Exportgeschäft. Rund 80 % seiner Erträge erzielt KARL MAYER ROTAL im Ausland, vor allem in Indien, Pakistan, Bangladesch und in der Türkei. Zudem zieht das Geschäft im eigenen Land wieder an. Die Einkünfte werden mit Schlichtmaschinen, Färbeanlagen für den Denim-Sektor und Verkaufsaktivitäten für die gesamte KARL MAYER-Gruppe erwirtschaftet.

Für die erst im Juni dieses Jahres abgeschlossenen Erweiterungsarbeiten wurden 2,7 Millionen Euro investiert. Sie waren für KARL MAYER ROTAL Grund genug, seine Kunden zu einem Open-House-Event in die modernen Räumlichkeiten einzuladen. Die Veranstaltung fand am 24. und 25. Juni statt. Sie bot Gelegenheit, einen Blick in die Fertigung zu werfen, die neueste Technologie für die Bereiche Sektionalschären, Indigofärben und Schlichten kennenzulernen und Informationen auszutauschen – ein Angebot, das von zahlreichen italienischen Herstellern genutzt wurde. Insgesamt 146 Vertreter aus 50 Unternehmen besuchten das Open-House-Event für die Kettvorbereitungskunden in Mezzolombardo und sorgten mit ihrem Interesse an der Firma und an den gezeigten Maschinen für ein positives Fazit der Organisatoren. „Wir sind wirklich sehr zufrieden mit der Veranstaltung“, erklärte Sales Manager Giuseppe Moretti. „Die Open-House-Veranstaltung hat großen Anklang gefunden und Signale im Markt gesetzt. Sie hat den italienischen Herstellern – seit jeher ein wichtiges Kundensegment für die Textilindustrie – veranschaulicht, wie ernst die KARL MAYER-Gruppe ihre Bedürfnisse nimmt.“

Auch die Gäste zeigten sich durchweg zufrieden mit ihrem Besuch. Vielen von ihnen war bis dahin nicht bewusst gewesen, dass KARL MAYER mit so einem modernen und wichtigen Standort in Italien vertreten ist. Zudem bekamen viele Kunden neue Anregungen und Ideen für die Entwicklung und Erweiterung ihrer Geschäfte.

Mit gezielten Investitionen den Standort und die Marktposition stärken

Die Investitionen in die Werkserweiterung stärken das Unternehmen in seinen internationalen Märkten und sind zugleich ein Bekenntnis zum Standort Italien. „Mit dieser Investition bekräftigt die KARL MAYER-Gruppe ihr langfristiges Engagement für das Wachstum der Firma KARL MAYER ROTAL“, so der heutige Geschäftsführer Enzo Paoli. Grundlage für den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens sind eine Ausrichtung auf Innovation und Forschung, qualifizierte Mitarbeiter – insgesamt werden derzeit rund 80 Angestellte beschäftigt – und eine State-of-the-Art-Ausstattung der Produktionsanlagen. Damit werden die hohen firmenspezifischen Qualitätsziele erfüllt, und das ist ein wichtiges Verkaufsargument. „Wir bewegen uns in einem hart umkämpften Markt“, sagte Enzo Paoli. „Qualität ist hier der Schlüssel zum Erfolg, insbesondere in neuen Business-Segmenten.“

Zu den Geschäftsfeldern, die sich KARL MAYER ROTAL im Laufe der Jahre erschlossen hat, gehört das Denim-Färben. In dem aussichtsreichen Textilsektor hat sich das Unternehmen zu einem globalen Vorreiter mit Wachstumsambitionen entwickelt. Mit der Erweiterung am Standort in Mezzolombardo ist auch ein Ausbau der Aktivitäten von KARL MAYER im Denim-Business verbunden. „Wir erwarten in Kürze die Freigabe für einen Großauftrag im Bereich Denim. Mit den modernen Kapazitäten von KARL MAYER ROTAL haben wir echte Vorteile im Markt“, erklärte Dieter Gager, Verkaufsleiter des KARL MAYER-Geschäftsbereichs Kettvorbereitung.

Zurück zur Übersicht