News

Positives Messeresümee nach der ITMA ASIA + CITME 2016

Innovationen von heute für die Generation von morgen

KARL MAYER präsentierte sich zur ITMA ASIA + CITME 2016 einmal mehr als Weltmarktführer mit Verantwortungsbewusstsein. Mit all seinen Aktivitäten hat der Hersteller die Generation von morgen im Blick. We care about your future – das bedeutet für KARL MAYER eine Selbstverpflichtung im Umgang mit seinen Kunden und die Aufgabe, die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung voranzubringen.

Die Fokussierung auf die Herausforderungen unserer Zeit demonstrierte das Unternehmen zur ITMA ASIA + CITME 2016 mit gleich zwei Ausstellungen: auf einem imposanten Stand im National Exhibition and Convention Center (NECC) in Schanghai und während einer In-house Show bei KARL MAYER (China) in Wujin/Changzhou. Beide Präsentationen waren außerordentlich erfolgreich. Die Messebilanz in Schanghai wies über 600 qualifizierte Gespräche aus. Die Gäste kamen mit einem Besucheranteil von 56 % vor allem aus China, aber auch aus Indien, Taiwan, Korea, Bangladesch, Indonesien und der Türkei reisten viele Interessenten an. „Für uns war die ITMA ASIA + CITME 2016 eine internationale Messe mit sehr vielen wertvollen Impulsen für unser künftiges Geschäft“, so das Fazit von KARL MAYER-Geschäftsführer Arno Gärtner. Während der In-house Show in Wujin/Changzhou konnten er und sein Messeteam rund 340 Besucher begrüßen – ein Rekordergebnis bei einem hauseigenen KARL MAYER-Kundenevent. Das Publikum war hier ähnlich international wie im NECC. Neben dem Interesse aus den asiatischen Anrainerländern war auch das aus der Türkei beachtlich. Einige Kunden nahmen sogar den langen Weg von den USA und aus Osteuropa auf sich.

Den Themen unserer Zeit verpflichtet

Bei den Präsentationen von KARL MAYER im NECC und in Wujin/Changzhou stand die Zukunftsorientierung im Fokus. So waren technische Lösungen im Sinne der Nachhaltigkeit wie die Energiesparoption LEO® für Wirkmaschinen und die substratsparende Size Box HSB-PW für die Kettvorbereitung sowie textile Anwendungen mit ökologischen Effekten aus dem Bereich Multiaxialtechnologie viel beachtete Messefeatures. „Unsere Entwicklungen und Beiträge für einen sparsamen Umgang mit Ressourcen und zum Schutz der Umwelt kamen bei unseren Besuchern in Schanghai sehr gut an“, erklärte Arno Gärtner. „Zudem probierten viele Gäste begeistert unsere neuen digitalen Kommunikationsangebote aus. Mit den Möglichkeiten von Smartphones und Tablets gehen wir seit der ITMA 2015 neue Wege. Wir sind damit außerordentlich erfolgreich.“ Zu den digitalen Innovationen gehören die Apps KARL MAYER CONNECT und KARL MAYER CHECK PARTS sowie der WEBSHOP ERSATZTEILE. Sie komplettieren den 360°-Service von KARL MAYER und bieten einen effizienten Austausch mit den hauseigenen Support-Spezialisten. Zudem wird noch mehr Wirtschaftlichkeit beim Maschinenbetrieb gewährleistet. Grundlage für die innovative Verbindung von Netzwerkkommunikation mit Maschinentechnologie und für Lösungen zur Systemintegration ist die neue Automatisierungsplattform KAMCOS® 2.

Digital ausgerichtet war auch die mediale Präsentation von KARL MAYER im NECC. Große Displays erregten mit eindrücklichen Bildern schon von Weitem die Aufmerksamkeit der Gäste und signalisierten: „Hier ist der Fortschritt zu Hause.“ Innovationsstark zeigten sich die Exponate dabei sowohl in puncto Technik als auch optisch. Im Bereich der Trikotmaschinen präsentierte KARL MAYER in Schanghai zwei HKS-Modelle der jeweils nächsten Generation, die sich mit einem hochmodernen Design deutlich von den üblichen Angeboten im Markt abheben. Die Gäste waren begeistert von der neuen Gestaltung. „Unsere Kunden sehen in dem Design einen echten Wettbewerbsvorteil und warten gespannt auf die Umstellung weiterer Modelle“, sagte Jan Rundshagen, CSO des KARL MAYER-Vertreters ILLIES.

Für den Spitzenbereich war bei der In-house Show in Wujin/Changzhou mit der OJ 59/1 B ein Newcomer zu sehen, der mit seiner einzigartigen Produktivität die Herstellung von Bekleidungsspitze auf den Kopf stellt. Die erste Vertreterin der neuen Baureihe LACE.EXPRESS sorgte für deutliche Reaktionen auf der Messe. Neue Entwicklungen im Bereich der Schuhstoffherstellung und eine innovative Kettvorbereitungsanlage für die Wirkerei rundeten das Ausstellungsprogramm der In-house Show bei KARL MAYER (China) ab.

Zurück zur Übersicht