News

KARL MAYER hat die Zukunft im Messegepäck

KARL MAYER zur ITMA ASIA + CITME, 21. – 25. 10. 2016, mit Doppelpräsenz: in Halle 4.1, Stand A 30 im National Exhibition and Convention Centre in Schanghai und bei einer Inhouse-Exhibition bei KARL MAYER (China) in Wujin

Die ITMA ASIA + CITME 2016 ist die wichtigste Ausstellung für die Textilindustrie in ganz Asien und bestimmt als Leitmesse den Innovationszyklus der Branche. Neuentwicklungen im Textilmaschinenbau werden maßgeblich von KARL MAYER bestimmt. Der fortschrittsorientierte Marktführer bietet Lösungen für die Bereiche Wirkerei, Kettvorbereitung Weberei sowie für die Herstellung Technischer Textilien und wird zur ITMA ASIA + CITME 2016 einmal mehr erste Anlaufstelle für die Messebesucher sein.

Exponate

KARL MAYER zeigt seine Innovationen auf gleich zwei Podien: in Halle 4.1, Stand A 30 im National Exhibition and Convention Centre in Schanghai und gleichzeitigbei einer Inhouse-Exhibition im Hause KARL MAYER (China) in Wujin. Für den Transfer der Gäste sorgt ein kostenfreier Shuttle-Service.

Die Besucher können sich auf ein umfangreiches Ausstellungsangebot freuen. Auf dem Gebiet der Spitze wird eine fundamentale Neuentwicklung im Bereich Multibar mit Jacquard Maßstäbe in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis setzen und ihre Potenziale bei der Fertigung neuer und vielfältiger Produktdesigns demonstrieren.

Im Bereich der Trikotmaschinen geht KARL MAYER mit dem zur ITMA 2015 in Mailand eingeleiteten Generationswechsel weiter voran. Das erste Modell mit dem Upgrade, die HKS 2-SE, erfreut sich einer enorm hohen Nachfrage. Kennzeichnend für die Modernisierung sind ein futuristisches Maschinendesign, das neue KAMCOS® 2 von KARL MAYER mit zusätzlichen App-Funktionen und Kamera-Überwachungssystem sowie die Low Energy Option LEO®, die eine Energieeinsparung von bis zu 10 % und damit eine Reduzierung sowohl der Kosten als auch der Umweltbelastungen gewährleistet. HKS-Maschinen mit EL-Ausstattung machen schnelle, einfache Musterwechsel für die Fertigung kleiner Metragen und für die Produktentwicklung möglich. Zugleich können lange Musterrapporte und damit Gestaltungen mit nahezu unbegrenzter Vielfalt umgesetzt werden. Last, but not least wird eine neue, smarte Schärmaschine vorgestellt, die sich sowohl zum konventionellen Direktschären als auch zum Sektionalschären nutzen lässt. Das Arbeiten Fadenschar für Fadenschar erfordert nur eine geringe Anzahl an Spulen. Dies spart Platz und bietet höchste Effizienz bei der Herstellung von Kurzketten für die Produktentwicklung, beim Einsatz von hochpreisigem Material für Produktionsketten und bei der Abarbeitung kleiner Auftragsmengen.

Der KARL MAYER-Geschäftsbereich Kettvorbereitung stellt eine innovative Sektionalschärmaschine für die Anwendungsgebiete Hemden und Tücher vor. Die Anlage überzeugt vor allem durch ihre Produktivität. Sie gewährleistet bis zu 30 % mehr Leistung in der Webereivorbereitung und bis zu 3 % höhere Nutzeffekte in der Weberei im Vergleich zu diversen Modellen im Markt. Zudem hat KARL MAYER den innovativen Schlichtetrog HSB mit Vorbenetzen im Messegepäck. Das Herzstück der Schlichtmaschine PROSIZE® arbeitet mit drei hochturbulenten Auftragszonen auf Basis der Sprühtechnologie und bietet im Vergleich zum Tauchbadprozess vielfältige Vorteile. Hier zu nennen sind Einsparungen von Schlichtezusätzen, Energieaufwand beim Entschlichten und Abwasser sowie eine verbesserte Homogenität des Schlichteauftrags.

Der KARL MAYER-Geschäftsbereich, Technische Textilien, legt den Fokus seiner Exponate auf die Themen Leichtbau und Geotextilien. Hierzu erwartet die Besucher eine Auswahl imposanter Anwendungsbeispiele und zielführender Informationen.

Erwartungen

Mit seinem breit aufgestellten und innovativen Ausstellungsangebot freut sich KARL MAYER auf eine erfolgreiche Messe. „Wir gehen von einem regen Interesse an unseren Neuentwicklungen zur ITMA ASIA + CITME 2016 aus. Wir erwarten zahlreiche Fachgespräche, Verkaufsabschlüsse und zudem die Festigung unseres Images als innovativer Marktführer unserer Branche“, erklärt Oliver Mathews, Verkaufsleiter des Geschäftsbereichs Wirkerei.

Die Textilindustrie in Asien und insbesondere in China ist auf dem Weg von einer Niedriglohnbranche zum Anbieter erstklassiger Produkte. Mit den qualitativ hochwertigen Mid-Range-Waren und -Artikeln soll vor allem die wachsende einheimische marken- und qualitätsbewusste Mittelschicht beliefert und entwickelt werden – ein wichtiger Schritt bei der geplanten Neuausrichtung der chinesischen Wirtschaft weg vom Export, hin zum Binnenmarkt. In dem sich verändernden wirtschaftlichen Umfeld werden Maschinen mit höchster Qualität und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis benötigt. Die Maschinen von KARL MAYER bieten dieses Leistungsprofil und sind daher die Produkte erster Wahl im asiatischen Markt.

Zurück zur Übersicht